Trinken als Fettkiller

Fatburner

Zu meinem letzten Blog "Quickies für den Alltag" habe ich von euch viel positives Feedback bekommen, dass diese Wirkung zeigen.  

 

Da ich der Meinung bin, dass wir durch ein gutes Trinkverhalten schon eine Menge gesundheitlich erreichen können, stelle ich euch hier 3 weiter "Quickies" im Bereich Trinken vor. Ich bin gespannt, ob sie sich bei euch genauso positiv auswirken, wie bei mir...

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Tipp Nr. 1: "Wasser"

Wasser ist bekanntlich nicht nur der Durstlöscher schlechthin, sondern unterstützt unser Verdauungssystem, spült unsere Nieren und wirkt sich sehr positiv auf unser Hautbild aus. Aber wusstet ihr, dass Wasser zu den absoluten Fettkillern zählt? Das Institut für Lebensmittelforschung hat nachgewiesen, dass wenn man 0,5L stilles Wasser auf Zimmertemperatur trinkt, sich der Energieumsatz für eine halbe Stunde um 30% steigert. Wasser soll das sympathische Nervensystem stimulieren, welches den Stoffwechsel reguliert. Zudem füllt Wasser den Magen und man ist daher schneller satt. 

 

Ich selbst trinke morgens nach dem Aufstehen 0,5L lauwarmes Wasser um meinen Stoffwechsel anzukurbeln. Es tut mir nicht nur gut, zudem schaffe ich auf diese Weise "Strecke"für mein tägliches Trinkvolumen. "Prost!"

Tipp Nr. 2: "Koffein"

Kaffee ist ein echter Fettkiller. Kaffee und Mate Tee heizen den Stoffwechsel so richtig ein: der Kreislauf wird auf Hochtouren gebracht, die Blutgefäße weiten sich, das Herz schlägt schneller und die Organe werden gut durchblutet. Dabei gelangen mehr Fettsäuren in den Kreislauf, der abgebaut werden kann. Das Koffein ist verantwortlich für diesen Prozess, der die Fettverbrennung steigert. 

 

Insgesamt treibt Kaffee den Stoffwechsel an und wirkt daher auch harntreibend. Aber Vorsicht, auch wenn Kaffee zum täglich Trinkvolumen dazugezählt werden darf: nicht zu viel davon trinken. Alles in Maßen!

 

Als Tipp für euch: Nach dem Essen einen Kaffee (am Besten ohne Milch und Zucker) oder Espresso genießen. 

Tipp Nr. 3: "Tee"

Grüner Tee ist schon lange als Fettkiller bekannt. Im Tee stecken viele sekundäre Pflanzenstoffe, die die Fettverwertung verbessern. Er fördert die Verbrennung von Fettgewebe, in dem er die Umwandlung der Nahrungsenergie in Körperwärme anregt. Daher spricht man bei Grünem Tee von einer thermogenen Substanz, die die Stoffwechselrate des Körpers erhöht und Kalorien verbrennt. 


Tipp: Falls Grüner Tee euch zu bitter schmecken sollte, probiert in einem Teegeschäft Grüne Tee Variationen. Ihr werdet überrascht sein, was für eine Vielfalt an Sorten es gibt. Lasst euch beraten, sicher ist auch was für euren Geschmack dabei! 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0