Der Quickstart für den Tag!

Fatburner

Bei vielen steht für 2016 das Projekt "Figurtuning" auf dem Programm. Dafür ist es wichtig, ein regelmäßiges und effektives Kraft-Ausdauer-Training sowie eine gesunde Ernährungsweise an den Tag zu legen.

 

Der level up! Kurs hilft dir, dein Projekt erfolgreich umzusetzen. Wer es nicht zum level up! Kurs schafft, für den habe ich hier ein paar Tipps, wie bei der Ernährung ein guter Start in den Tag klappt: 

1. Eiweiß am Morgen...

Wie in meinem letzen Beitrag geschrieben, hilft Eiweiß bei der Gewichtsreduktion. Das trifft vor allem beim Frühstück zu, denn Eiweiß hält lange satt und verhindert, dass einem schon vor dem Mittagessen wieder der Magen knurrt. Eier, Haferflocken, Milchprodukte, Nüsse und Geflügel sind gute Eiweißlieferanten. Das ideale Frühstück: ein leckeres Rührei oder Omelett auf Vollkornbrot. Das bringt nicht nur Power, sondern durch die komplexen Kohlenhydrate gibt es zusätzlich einen richtigen Energieschub, der lange anhält.  

Wer auf das Frühstück verzichtet, läuft Gefahr, unkontrolliert zu essen und dadurch unnötig Kalorien zu sich zu nehmen. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Smoothie? Der bringt Energie und liefert dir viele Vitamine und Mineralstoffe. 

2. Hilfe, Kohlenhydrate!

Die Boulevard-Presse zeigt uns zu genüge, wie figurschädlich Kohlenhydrate angeblich für uns sind. In gewisser Weise ist das nachvollziehbar, wenn es um einfache Kohlenhydrate geht, die im Zucker stecken. Aber auf der anderen Seite sind sie für die Funktion unseres Körpers von ganz großer Wichtigkeit. Wie soll das Gehirn sonst arbeiten und wir uns konzentrieren?? Entscheidend ist damit, welche Art von Kohlenhydraten wir zu uns nehmen. Ernährungsexperten und Ökotrophologen bestätigen es immer wieder, dass die komplexen Kohlenhydrate nicht angsteinflößend sind. Das sind die Lieferanten, die uns wertvolle Energie für den Tag geben. 140 Gramm Glucose braucht das Gehirn täglich und die erhält man am Besten von Produkten, die aus Vollkorngetreide bestehen: Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Naturreis etc. Also, sich ruhig mal eine Schnitte Vollkornbrot schmecken lassen. 

3. Kaffee als Koffeinkick:

Kaffee ist schon lange nicht mehr auf der "roten Liste" der Getränke. Ganz im Gegenteil. Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zählt Kaffee ganz offiziell zum täglichen Trinkvolumen. Natürlich und wie bei allem: "Die Dosis macht das Gift!" Kaffee hat nicht nur den Wachmacher-Effekt, sondern aktiviert auch noch den Stoffwechsel und kann dich vor dem Training leistungsfähiger machen. Auch grüne Tees, schwarzer Tee und Wasser bringen deinen Stoffwechsel auf Touren. Vorsicht ist allerdings bei Fruchtsäften geboten. Sie enthalten viel Fruchtzucker und leere Kalorien die wir schlichtweg einsparen können!

4. Wechselduschen:

Wir benötigen einen aktiven Stoffwechsel um überhaupt in Form zu kommen. Eine Belebung des Stoffwechsels können wir unter anderem durch Wechselduschen erreichen. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, wenn das gerade morgens etwas Überwindung kostet. ABER, es funktioniert! Grund dafür ist, dass der Körper seine Temperatur aufrecht erhalten muss. Durch die Regulierung der Körpertemperatur wird der Stoffwechsel belebt und kommt "auf Touren". Probiere es aus, wenn du eigentlich komplett fertig bist mit duschen, dich noch einmal für ein paar Sekunden am ganzen Körper kalt abzuduschen. Wichtig: auch das Gesicht. Das gibt noch einmal einen extra "Frischekick" vom Teint. Ein "Wow-Effekt" am Morgen ist nie verkehrt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0